Ideen für den Valentinstag 2016

Werbebotschaften, Plakate und Einträge im Kalender erinnern daran: Der Valentinstag 2014 naht. Aufgeklärte Männer und Frauen, haben ihre kritische Haltung zu diesem Fest längst korrigiert. Der Gedenktag wird mit einer Aufmerksamkeit für den Freund oder für die Freundin bedacht. Theoretisch ist alles klar, allerdings hakt es noch bei der Umsetzung? Ein Blick über den kulturellen Tellerkand liefert tolle Anregungen. Und tolle Geschenkideen gibt’s auf http://www.valentinstaggeschenke.at/ .

Valentinstag auf italienische Art:

Es wundert nicht, dass die Italiener etwas Schickes parat haben. Am besagten Datum stellen sich Verliebte auf Brücken ein. Südeuropäische Romantiker haben ein Liebesschloss für die Freundin in der Tasche. Dieses mit Bildern bedruckte oder gravierte Symbol wird in Ufernähe oder einem Brückengatter gemeinsam fixiert. Im Sinne der ewigen Liebe werden die Schlüssel gleich im Wasser entsorgt. Gewiss funkt es gerade, denn durch Federico Moccia und seinen Roman „Drei Meter über dem Himmel“ wurde das Ritual weltberühmt. Das weitere Programm am Valentinstag 2014 sollte für den Freund klar sein: Für den kuscheligen Teil nach dem romantischen Dinner ist die DVD der Buchverfilmung am Start.

happy-valentins

Süße Botschaften wie in Japan:

In Sachen Technik und Musik hat der asiatische Raum Innovatives zu bieten. Deshalb können sich deutsche Paare am Valentinstag 2014 auch von den Japanern oder Koreanern inspirieren lassen. Am 14. Februar gibt es in diesen Ländern Schokolade für den Freund oder umschwärmten Mann. Spätestens ein Monat später ist mit einer genüsslichen Antwort zu rechnen. Falls nicht… steht es um die Liebesbeziehung eher schlecht. Einfache Schoko-Tafeln zu verschenken, wirkt spröde. Etwas mehr Engagement ist angesagt. Selbst entworfene Pralinen mit einem Foto oder Schokolinsen mit persönlichen Botschaften sind perfekt für die süße Überraschung.

button valentinstag 14. februar I

Singles müssen sich nicht ausgegrenzt fühlen, denn Liebe ist nicht immer an Erotik gekoppelt. Die Finnen haben dies längst erkannt und widmen den 14. Februar generell der Freundschaft. Jeder überlegt sich, wer ihm am Herzen liegt. Ein passendes Geschenk für den Freund oder für die Freundin wird ausgewählt und versendet. Der Absender des Präsents bleibt anonym. Denn: ES geht darum, eine Freude zu bereiten und auf ein Lob oder Dankeschön bewusst zu verzichten. Wie wäre es mit einem Blumenstrauß, einer herzlichen Leckerei oder einem selbst gestalteten Accessoire für die Einrichtung der Freunde?

Fotocredits: © WoGi – Fotolia.com und © fiftyfour media – Fotolia.com